Von der Puerta del Sol bis zur Mezquita

Profilreise des Profils „Mensch - Erde - Politik“ nach Cordoba war aufregend!

Am 07.10. machte sich das Profil 2 („Mensch-Erde-Politik“) sehr früh morgens auf in Richtung Südspanien. Der Flug führte uns von Hamburg nach Madrid. Bevor wir von dort aus abends mit einem Linienbus nach Córdoba fuhren, begaben wir uns auf Stadtexkursion in der spanischen Hauptstadt. Neben der „Puerta del Sol“, dem „Palacio Real“ und vielen anderen Sehenswürdigkeiten, besuchten wir zum Abschluss auch den „Parque del Retiro“. Madrid gefiel uns allen sehr gut, sodass wir zufrieden abends unsere Reise in Richtung Córdoba fortsetzten.

Am nächsten Vormittag machten wir einen Erkundungsgang in Córdoba und hörten in Referaten etwas über die Geschichte Córdobas. Am Nachmittag gingen wir zur „Mezquita“ (Weltkulturerbe) und hörten Referate über die Mauren in Córdoba und Andalusien. Von der Mezquita aus gingen wir gemeinsam durch das jüdische Viertel Córdobas. Am nächsten Tag fuhren wir früh morgens mit dem Bus nach Granada. In Granada besichtigten wir die Stadt und schauten ihre Sehenswürdigkeiten an. Vor allem die „Alhambra“ (Weltkulturerbe) beeindruckte uns alle sehr. Am Dienstag stand nun wieder Córdoba im Fokus unserer Profilreise und wir beschäftigten uns u. a. mit den Einflüssen der Römer in Andalusien. Abends gingen wir gemeinsam Tapas essen. Am Mittwoch machten wir uns auf, um unsere Rückreise nach Hamburg anzutreten. Doch bevor es in den Flieger ging, erholten wir uns gemeinsam noch einige Stunden am Strand von Torremolinos.

Christian Thiede

Zurück