Ciao Milano!

Profil „Kunst und Kultur“ zur Produktion von Musikvideos in Mailand.

Unsere Semesterarbeit im dritten Semester bestand in der Produktion eines  Musikvideos. Vor der Klassenfahrt haben wir begonnen unsere Filme vorzubereiten. In Mailand war es unsere Aufgabe, die Musikvideos zu drehen. Das Drehen hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, aber es war sehr interessant, den Alltag am „Set“ kennen zu lernen. Außerdem hat es Spaß gemacht. Im Nachhinein werden wir unsere Aufnahmen zu kompletten Videos zusammen schneiden und Musik drauf legen. Das endgültige Musikvideo wird im vierten Semester präsentiert.

Außer der Filmproduktion haben wir uns gemeinsam bekannte Bauwerke angesehen, wie zum Beispiel den Mailänder Dom, die Galerie und das alte Stadttor. Zu diesen Bauwerken hat eine Architekturgruppe aus unserer Klasse zwei Wochen vor der Reise die Aufgabe bekommen, die Informationen dazu interessant und lustig verpackt darzustellen (Monolog, Dialog, Pantomime).

Neben der Architekturführung haben wir das Museum „Galleria d’Arte Moderna“ besucht. Dort gab es eine von Mitschülerinnen organisierte Rallye mit Fragen und Aufgaben zu einzelnen Kunstwerken. Die Rallye war sehr gut ausgearbeitet und hat Spaß gemacht. Zudem war sie eine gute Methode, uns mit der Ausstellung auseinander zu setzen.

Aufgrund der vielen Dreharbeiten und Ausflüge mit der Klasse, hatten wir entsprechend wenig Freizeit für uns selbst, um weitere Eindrücke von Mailand zu sammeln. Insgesamt war die Reise jedoch sehr schön.

Nadja Mroß, Anika Robrecht, Nina Sander

Zurück