Unser Sportprofil

Alle Aspekte erfassen

Unser Profil 5

Semesterinhalte als pdf

Praktisch-theoretische Auseinandersetzung mit

Sport

Hier bist du richtig, wenn...

…du psychisch und physisch leistungsbereit bist! In diesem Profil setzen wir uns mit den gesundheitsbedeutsamen Aspekten des Sports auseinander. Das heißt, dass Trainingspläne erstellt, Bewegungen analysiert und die eigenen sportpraktischen Fähigkeiten verbessert werden. Das Profil richtet sich dementsprechend an sportbegeisterte und -interessierte Schüler, die sich zudem mit den biologischen Grundlagen des Bewegungsapparates und der immer größer werdenden Bedeutung des Sports für Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt auseinandersetzen möchten.

 

Der Sport als Fachwissenschaft hat in den Universitäten längst einen festen Platz und ist dort als umfangreiche Wissenschaft etabliert. Deren Inhalt besteht zum einen aus der Analyse körperlicher Bewegungen. Zum anderen werden weitere komplexe Bereiche angesprochen, die eine Verzahnung mit anderen Wissenschaften ermöglicht beziehungsweise nötig macht.

So beschäftigt sich der Sportwissenschaftler zum Beispiel mit der Psychologie. Hier kommen Themen wie Motivation, Angst oder Aggression in den Blickpunkt. Zudem gibt es viele Bereiche, die über das eigentliche Sporttreiben hinausgehen. Zum Beispiel die Bedeutung des Sports für Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Im Sportprofil werden die oben genannten Themen vertieft behandelt. Während die „klassische“ Sportwissenschaft vor allem vom Sportunterricht abgedeckt wird, bilden die profilbegleitenden Fächer eine optimale Ergänzung, um beispielsweise Hintergrundwissen für das Verständnis der Anatomie des Menschen zu erlangen (Biologie) oder die Themen der Politisierung, der Ökonomisierung oder auch der Nachhaltigkeit von Sportgroßveranstaltungen nachzugehen (PGW).

Ein Ziel des gesamten Profils ist es, Grundlagen zu erarbeiten, um für zukünftige Berufs- und Studienvorhaben in diesem Fach gerüstet zu sein, aber auch, um die komplexen Zusammenhänge zwischen Bewegung, Gesundheit und Gesellschaft verstehen zu können. Um diesen Wissenschaftsansatz verhaltenswirksam und nachhaltig zu gestalten, findet eine Verknüpfung von praktischem Handeln und dem Erwerb theoretischer Kenntnisse statt.  
Darüber hinaus tragen wir diesem Gedanken Rechnung, indem wir es jedem Schüler im Sportprofil ermöglichen, als Übungsleiter ausgebildet zu werden.

Womit wir uns befassen:

S1: Der menschliche Körper: Was bewirkt Sporttreiben?
S2: Sport: Mehr als nur Training und Leistung?
S3: Analyse sportlicher Bewegungen „von außen“
S4: Die Sicht auf den Sport „von innen“

Semesterinhalte als pdf.

Was du für die Arbeit in diesem Profil mitbringen solltest:

  • Interesse und Leistungsbereitschaft in Sportpraxis und in Sporttheorie
  • Spaß am Trainieren und an der Trainingsplanung
  • Bereitschaft Zusammenhänge herauszuarbeiten und umzusetzen
  • Interesse an gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Fragestellungen

Ideale Übungen sind diejenigen, die sowohl den Körper als auch den Geist einbeziehen und stärken.

Mahatma Gandhi, Revolutionär und Pazifist

Zurück

Das sind unsere weiteren

Profile

Profil 1: Kunst und Kultur

Die praktisch-theoretische Auseinandersetzung mit den Bereichen Freie Kunst, Architektur und Alltagskultur im Kontext von Geschichte. Die Schüler entwickeln eine eigene künstlerische Sprache.

Weiterlesen … Profil 1: Kunst und Kultur

Profil 2: Mensch - Erde - Politik

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Lebensqualität der gegenwärtigen Generation sichert und gleichzeitig zukünftigen Generationen die Wahlmöglichkeiten zur Gestaltung ihres Lebens erhält.“ (Bericht der Brundtland-Kommission, 1987)

Weiterlesen … Profil 2: Mensch - Erde - Politik

Profil 3: Natur und Gesundheit

Denn der Mensch ist Teil der Natur und der Gesellschaft, durch sein Verhalten prägt er Natur und Gesellschaft, sein Leben sowie insbesondere seine Gesundheit werden von ihnen beeinflusst.

Weiterlesen … Profil 3: Natur und Gesundheit

Profil 4: Gesellschaft und Sprache

Nicht nur das Verstehen der eigenen Gesellschaft und Kultur steht hier im Mittelpunkt, vielmehr soll mit Spanisch als Begleitfach neben dem Spracherwerb das intensivere Kennenlernen einer Weltkultur breiten Raum einnehmen.

Weiterlesen … Profil 4: Gesellschaft und Sprache